Empfehlung,  Food

HOT APEROL oder „Es muss nicht immer Glühwein sein!“

(Werbung, da Markennennung) – „Ich trinke nur Glühwein von glücklichen Glühen“ – Hab ich neulich irgendwo gelesen und fand ich gut 😉 Nun ist es allerdings so, dass ich tatsächlich gar keinen Glühwein trinke, was mich auf den Weihnachtsmärkten dieser Welt immer zum Außenseiter und zur vermeintlichen Spaßbremse macht.  Obwohl ich definitiv auch mit einem leckeren Pfefferminztee an unserer „Stammglühweinbude“ viel Spaß haben kann!

Zuhause bin ich da natürlich flexibler. Wenn wir von einem Winterspaziergang in der Kälte zurückkommen, mache ich mir gerne einen heißen Apfelsaft mit Ingwer und etwas Zimt. Sehr lecker und wärmt hervorragend.

Nachdem im letzten Jahr der Weihnachts-Aperol bei allen meinen Gästen so ein großer Erfolg war, habe ich in diesem Jahr mal eine Glüh-Aperol-Variante ausprobiert. Da ist zwar ein klein wenig Alkohol drin, aber nicht so viel, dass es mich stört. Und mir schmeckt der Glüh-Aperol richtig gut, viel besser als schnöder Glühwein. Wenn ich noch einen Weihnachtswunsch frei hätte, hätte ich gern, dass der Hersteller Campari mal eine alkoholfreie Aperol-Version herausbringt. Könnte das bitte jemand weiterleiten?

IMG_7526.jpg

Glüh-Aperol, 1 Portion

1/2 Glas naturtrüber Apfelsaft

1/2 Glas Orangensaft

2 Finger breit Aperol

Die Säfte ins Glas geben und für ca. 1 Minute (je nach Power) in der Mikrowelle erhitzen. Herausnehmen, Aperol zugießen und mit etwas Zimt bestäuben.

Ihr könnt natürlich auch nur Orangensaft nehmen, das bleibt eurem persönlichen Geschmack überlassen!

IMG_7523.jpg

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.